Pferd

BS-Immun Autovakzinen und Sarkoidimpfstoffe für PferdeBS-Immun Autovakzinen und Sarkoidimpfstoffe für PferdeBS-Immun, Autovakzinen und Sarkoidimpfstoffe für Pferde

 

 

 

 

 

 

 

BESTANDSSPEZIFISCHE IMPFSTOFFE UND AUTOVAKZINEN (inklusive SARKOID-VAKZINEN) FÜR PFERDE

Bei Fragen zum Einsatz als Einzeltierbehandlung oder
zur Behandlung eines Bestandes informieren wie Sie gerne

zu KONTAKT / INFORMATION

 

Bewährter Einsatz von stallspezifischen Vakzinen bei Pferden gegen:

chronisch rezidivierende Erkrankungen des Atmungstrakts
Bei Bronchopneumonien (u.a. COPD) werden vor allem Erreger der Familie der Pseudomonaceae und der Gattung Klebsiella isoliert.

Metritis
Metritiden stellen die wichtigste Ursache für Fohlenverluste und / oder Sterilität dar.
Das Spektrum der nachgewiesenen bakteriellen Erreger ist sehr heterogen, oft sind zwei oder mehrere unterschiedliche Keime am Krankheitsgeschehen beteiligt.
Am häufigsten werden E. coli und beta-hämolysierende Streptococcen isoliert gefolgt von Klebsiellen und Nonfermentern wie Pseudomonasarten.

Erkrankungen des Verdauungstraktes (E. coli, Clostridium sp.)
Der Einsatz von Autovakzinen bei oft chronischen Durchfällen und Koliken, bei denen hochgradig E. coli (meist mukoide Wachstumsform), Clostridien oder andere pathogene Erreger im Kot nachgewiesenen wurden, hat sich in der Praxis bewährt. Dabei wird die Autovakzine per os als Begleitmaßnahme zur symptomatischen Therapie und / oder Antibiotikagabe verabreicht.

Papillomatose und equines Sarkoid
Diese durch Viren hervorgerufenen Krankheiten können mit Autovakzinen behandelt werden.
Eine Abklärung durch die patho-histologische Untersuchung (Virusnachweis) ist zu empfehlen.

 

zur BESTELLUNG